Montag, 21 November 2022 15:16

So orientieren sich Schiffe auf der See

Rate this item
(1 Vote)
Bootskompass von Furuno Bootskompass von Furuno pixabay

Die Seefahrt hat eine lange Historie und begeistert auch heute noch eine Vielzahl an Menschen. Schon etwa 40.000 Jahre vor Christus sind die Menschen zur See gefahren, wenngleich damals wohl noch sehr orientierungslos.

Doch wie orientieren sich Schiffe auf hoher See und woher weiß der Kapitän, wo er hinsteuern muss? Diese Frage wird im Folgenden beantwortet.

Die grobe Richtung

Schon im 16. Jahrhundert bedienten sich die Seefahrer verschiedener Hilfsmittel, um auf See möglichst genau zu navigieren. Die bekanntesten Hilfsmittel sind hierbei Kompass, Fernglas und die ersten Seekarten, die noch sehr ungenau waren. Der Jakobsstab war ein mittelalterlicher Vorläufer des Sextanten. Mithilfe dieser Instrumente war eine grobe Orientierung möglich. Ergänzt wurden diese Hilfsmittel zudem von einem Kompass. Der Kompass dient der Orientierung, da man so die aktuelle Fahrtrichtung, also Norden, Süden, Osten oder Westen bestimmen kann. Hierzu hat der Kompass eine bewegliche Nadel, die frei auf einem Ziffernblatt befestigt ist. Diese Nadel zeigt immer gen Norden.

Dem Kompass galt aufgrund seiner Beschaffenheit schon früher ein hoher Stellenwert. Stellt man sich nur einmal vor, dass man auf hoher See ist, so wird man schnell feststellen, dass nichts außer Wasser um einen herum ist. Eine Navigation anhand von Anhaltspunkten ist somit kaum bis gar nicht möglich.

Moderne Hilfsmittel

Da die Seefahrt für den Warenverkehr von großer Bedeutung ist, ist es nicht verwunderlich, dass auch die verwendeten Techniken immer weiterentwickelt wurden. Neben dem Kompass, der natürlich auch immer moderner geworden ist, wie der Bootskompass von Furuno zeigt, wurden auch andere Techniken entwickelt.

Noch heute eine der wichtigsten Hilfsmittel auf See ist das Radar. Mithilfe des Radars lassen sich Hindernisse auch bei schlechter Sicht gut ausmachen. Das Radargerät sendet dafür elektromagnetische Wellen aus, die von eventuellen Hindernissen zurückgeworfen werden. Aus diesen Daten wird dann auf dem Bildschirm eine Radarkarte erstellt, auf der die Küstenlinie oder auch andere Schiffe erkennbar sind. Der Kapitän ist somit in der Lage, das Schiff korrekt zu steuern und den Hindernissen auszuweichen.

Hilfe aus dem Weltall

Modernste Technik ermöglicht es den Kapitänen heutzutage, den Standort des Schiffes bis auf wenige Meter genau mitzuteilen. Die meisten Schiffe sind heutzutage per GPS zu orten. Das hilft bei etwaigen Notsituationen, da Hilfe schneller zum Schiff entsandt werden kann. Natürlich ist mittels GPS auch eine genaue Navigation des Schiffes möglich. Mittels GPS können außerdem Lieferungen in Echtzeit verfolgt und überwacht werden. Somit ist das GPS auch heutzutage eines der wichtigsten Hilfsmittel bei der Hochseefahrt.

Moderne Daten als Navigationshilfe

Ein Trend, der sich ebenfalls bei Schiffsführern durchsetzt, ist die Nutzung von elektronischen Seekarten. Die elektronischen Seekarten funktionieren wie herkömmliche Karten auf Papier, reagieren jedoch in Echtzeit und geben dem Kapitän so auch bei schlechtem Wetter einen guten Überblick über die Bereiche um das Schiff herum. Gefahrenstellen können so effektiv erkannt und umfahren werden. Mithilfe von elektronischen Seekarten kann der Kapitän zudem bereits vor dem Anlegen sein Einlaufen in einen Hafen planen und eventuelle Schwierigkeiten berücksichtigen.

Die Seefahrt ist heutzutage deutlich technischer als noch vor vielen tausend Jahren. Modernste Hilfsmittel helfen dem Schiffsführer dabei, das Schiff sicher von A nach B zu steuern. Dass bei der Schifffahrt ein solch hoher Forschungs- und Entwicklungsaufwand betrieben wird, ist auch nicht weiter verwunderlich. Frachtschiffe zählen auch heute noch zu den Stützpfeilern des Warentransports und transportieren Unmengen Waren durch die Welt. Verunglückt hier ein Schiff oder ist nicht mehr zu orten, so entstehen hohe Kosten. Die Vermeidung solcher Zwischenfälle gilt es daher unbedingt zu vermeiden.

 
  • Das sind die Stärken des Tesla 3 - und seine Schwächen
    Das sind die Stärken des Tesla 3 - und seine Schwächen

    Zahlreiche Tests zeigen, dass der Tesla 3 auf ganzer Linie besticht. Hier wurde nicht nur auf ein Facelifting gesetzt. Im Bereich der Elektrofahrzeuge wurden neue Maßstäbe gesetzt.

    Written on Mittwoch, 30 November 2022 18:18
  • So orientieren sich Schiffe auf der See
    So orientieren sich Schiffe auf der See

    Die Seefahrt hat eine lange Historie und begeistert auch heute noch eine Vielzahl an Menschen. Schon etwa 40.000 Jahre vor Christus sind die Menschen zur See gefahren, wenngleich damals wohl noch sehr orientierungslos.

    Written on Montag, 21 November 2022 15:16
  • 4 Tipps für ein nachhaltigeres Leben
    4 Tipps für ein nachhaltigeres Leben

    Das Interesse an Maßnahmen, die zur Nachhaltigkeit beitragen, steigt stetig an. Immer mehr Menschen wollen bewusst etwas dafür tun, ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.

    Written on Mittwoch, 16 November 2022 11:36
  • Mit No-Code-Software IoT-Daten auswerten
    Mit No-Code-Software IoT-Daten auswerten

    No-Code IoT-Plattformen nehmen für sich in Anspruch, ohne die Verwendung von Programmiersprachen auszukommen.

    Written on Montag, 14 November 2022 16:51
  • Was gehört zum Sofa?
    Was gehört zum Sofa?

    Einen Tisch und einen Ball kann man wahrscheinlich leichter beschreiben (auch dann, wenn sich einmal Marsmenschen danach erkundigen sollten) als ein Sofa.

    Written on Freitag, 11 November 2022 13:59
  • Kurze Tipps, wie man eine gute Diplomarbeit schreibt
    Kurze Tipps, wie man eine gute Diplomarbeit schreibt

    So können Sie sich beim Verfassen von Hochschultexten helfen.

    Written on Dienstag, 01 November 2022 11:46
  • Was sind Drehgeber
    Was sind Drehgeber

    Ein Drehgeber ist ein Gerät zur Messung von Geschwindigkeit und Entfernung. Es wird auch in der Robotik verwendet, um die Bewegung eines Roboterarms oder -beins zu steuern. Drehgeber werden auch in Navigationssystemen verwendet, um die Bewegung eines Fahrzeugs zu verfolgen.

    Written on Donnerstag, 20 Oktober 2022 09:56
  • Bei diesen Mängeln kennt der TÜV keine Gnade
    Bei diesen Mängeln kennt der TÜV keine Gnade

    In einem regelmäßigen Abstand von zwei Jahren müssen Fahrzeuge in Deutschland der Hauptuntersuchung unterzogen werden.

    Written on Montag, 03 Oktober 2022 15:11
  • Mobiles Bezahlen: Technologie und Möglichkeiten
    Mobiles Bezahlen: Technologie und Möglichkeiten

    Ach, was kann man nicht alles an mobilen Dingen auf dieser schönen Welt antreffen!

    Written on Dienstag, 27 September 2022 11:04

Der neueste Artikel

  • Das sind die Stärken des Tesla 3 - und seine Schwächen

    Das sind die Stärken des Tesla 3 - und seine Schwächen Aber welche Stärken bringt der Tesla 3 mit sich? Warum besticht dieses Elektroauto auf ganzer Linie? Und gibt es trotz der Stärken auch Schwächen zu verzeichnen? Der Antrieb wurde verbessert Weiterlesen
  • So orientieren sich Schiffe auf der See

    So orientieren sich Schiffe auf der See Doch wie orientieren sich Schiffe auf hoher See und woher weiß der Kapitän, wo er hinsteuern muss? Diese Frage wird im Folgenden beantwortet. Die grobe Richtung Schon im 16. Jahrhundert Weiterlesen
  • 4 Tipps für ein nachhaltigeres Leben

    4 Tipps für ein nachhaltigeres Leben So können wir gemeinsam dem Klimawandel entgegenwirken. Die Folgen des Klimawandels sind nicht nur bei uns in Europa, sondern in der ganzen Welt spürbar. Das zwingt uns dazu, Maßnahmen zu Weiterlesen
  • Mit No-Code-Software IoT-Daten auswerten

    Mit No-Code-Software IoT-Daten auswerten Eine grafische Benutzeroberfläche mit Drag-and-Drop-Funktion, in welcher die Entwicklungssprache aufgesetzt ist, erleichtert den Entwicklungsprozess. No-Code bezieht sich auf die Idee, dass kein Code geschrieben werden muss, um IoT-Anwendungen zu entwickeln. Weiterlesen
  • Was gehört zum Sofa?

    Was gehört zum Sofa?   Sowohl den konstruktiven Aufbau, die verwendeten Materialien, die Farben als auch natürlich die Verwendungsweise. Das Ganze ist eben einfach nicht sehr banal. Kopfstützen, Polster, Armlehnen – verschiedene „Kleinigkeiten” kann man Weiterlesen
  • 1