Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Trend
Das schlechte Investitionsklima zeigt Folgen: Chinesische Investitionen gehen zurück
Thumb technologie

Zwar investierten chinesische Unternehmen 2017 immer noch kräftig mit insgesamt 13,7 Milliarden Dollar Umsatz in Deutschland, doch ging dieser im Vorjahresvergleich um volle 9% zurück. Konkret übernahmen die Chinesen damit 54 Firmen. 2016 waren es noch 68 Deals gewesen. Zu beachten ist allerdings, dass im letzten Jahr allein die Übernahme des Essener Energieunternehmens Ista 6,7 Milliarden Euro kostete. Aufkäufer war eine Tochtergesellschaft des Hongkonger Immobilien- und Mischkonzerns CK Hutchison. Und auch die nächstgrößte Übernahme ließ...

» Lesen Sie mehr
News
Prognose im Maschinenbau angehoben
Thumb getriebe

Die Schlechtwetterlage scheint überstanden: Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) korrigiert seine Prognose für 2017 nach oben auf +3%. Nachdem im letzten Jahr die Auftragslage zurückgegangen war, hielt der VDMA nur ein geringes Wachstum von 1% für wahrscheinlich.

 

Maschinenbau wuchs im ersten Terzial 2017 um 2,3%

Gute Auslastung und gefüllte Auftragsbücher in der ersten Jahreshälfte haben den Verband nun eines Besseren belehrt: Von Januar bis April wuchs der Umsatz im Maschinenbau um 2,3% im Vergleich zum Vorjahr. Doch besonders der...

» Lesen Sie mehr
Studie
Studie zeigt: Ausländische Unternehmen werden in China benachteiligt
Thumb china2

Die Europäische Handelskammer gab kürzlich eine Studie zur Untersuchung der Zufriedenheit europäischer Unternehmen und zur Analyse des Wirtschaftsklimas in der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft heraus. Sie hat zum Ergebnis, dass sich ein großer Teil der Unternehmen gegenüber chinesischen Unternehmen benachteiligt fühlt. An der Studie nahmen etwa 570 europäische Unternehmen teil. Rund die Hälfte der Studien-Teilnehmer gab an, dass im vergangenen Jahr der Abschluss von Geschäften für sie zunehmend mit...

» Lesen Sie mehr
Trend
Steigende Importe in Deutschland: Experten warnen vor Euphorie
Thumb open uri20150421 475075 fs4ixd

Im zweiten Quartal des Jahres begann das Wirtschaftswachstum in Deutschland zu schwächeln. Doch von einer Krise kann noch lange keine Rede sein. Während viele US-amerikanische Unternehmen hohe Erwartungen an ihre künftige Regierung knüpfen und dem US-Dollar damit zu einem spontanen Kursanstieg verholfen haben, tun sich deutsche Firmen schwer, die Konjunkturentwicklung richtig einzuschätzen.

Ökonomen sind vorsichtig optimistisch
Obwohl der Außenhandel zurückgeht, erwarten Ökonomen auch in Deutschland zum Jahresende einen gewaltigen Aufschwung....

» Lesen Sie mehr
Loader