Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Kommt die Standardisierung im 3D-Druck?
Kommt die Standardisierung im 3D-Druck?
Time icon16 November 2018, 14:11 pm

Es ist ein vollkommen normaler Prozess, dass bei einer neuen Technologie irgendwann bestimmte Normungs- beziehungsweise Standardisierungsverfahren durchlaufen werden. Denn dieser Prozess ermöglicht im Anschluss einen breiteren Einsatz. Im Fall der additiven Fertigung gestaltet sich das jedoch etwas schwieriger.

 

Welche Vorteile bieten additive Fertigungsverfahren? 

Anders als bei normalen Fertigungsverfahren können mit additiven Fertigungsverfahren unter anderem komplexe geometrische Strukturen hergestellt werden. Zudem haben die Anwender die Möglichkeit, verschiedene individualisierte Gegenstände mit teils sehr hohen Automatisierungsgrad zu erstellen. Dadurch können sie individuellen Kundenwünschen zunehmends gerecht werden. 

 

Standardisierung im 3D-Druck 

Es wird bereits seit langer Zeit darüber gesprochen, dass die Standardisierung im 3D-Druck eine große Herausforderung darstellt. Zwar gibt es verschiedene Richtlinien für diese neue Fertigungstechnologie, allerdings sind sie nicht eindeutig definiert. Nun will das American National Standards Institute (ANSI) zusammen mit America Makes mit einer Standardisierungs-Roadmap Klarheit schaffen. 

Unter anderem sollen Lücken geschlossen werden, wie zum Beispiel bei der Maschinenkalibrierung, der vorbeugenden Wartung, beim Recycling und der Wiederverwendung unterschiedlicher Materialien und auch bei der Metallpulver-Ausgangsmaterialprobenahme. Des Weiteren sollen Standards beim Schutz von Maschinenbedienern und der Sauberkeit von diversen medizinischen Teilen erstellt werden. 

 

Vorhandene Normen sind nur bedingt anwendbar 

Die additiven Fertigungsverfahren unterscheiden sich in einigen Punkten deutlich von herkömmlichen Span-, Schweiß- oder Fügetechniken. Daher sind einige Normen und Toleranzfelder nur sehr bedingt anwendbar. Zudem muss hierbei beachtet werden, dass additive Fertigungsverfahren auch in hochspeziellen Bereichen Anwendung finden, wie zum Beispiel in der Luftfahrt oder in der Medizintechnik.

Loader